streichel mich!

Mammatumor bei Hündinnen - ein Erfahrungsbericht

Mammatumor beim Hund

Irgendwie denkt man ja immer, wenn der Hund immer jung, fit und gesund war, dass Tumore und Krebs nur andere betreffen.

Wie entdeckt man einen Mammatumor?

Wir hatten in meinem Urlaub mal wieder die liebe Alex von Hundephysio im Norden da. Beim Abtasten des Hundes fiel ihr ein Gnubbel in der Leiste auf. Wir dachten beide an ein Lipom, nicht weiter schlimm. Trotzdem wollte ich es lieber von einer Tierärztin checken lassen. Keine Woche später steht Irma auf dem Behandlungstisch. Die Ärztin macht einen Ganzkörpercheck und findet noch einen Gnubbel in der Milchleiste.

„Oh“ sagt ihr Gesicht.

Leider ist Irma grad inmitten einer Scheinträchtigkeit. Daher sollen wir in 3 Wochen wiederkommen. Es könnte mit viel Glück auch eine Entzündung sein und kein Tumor. Bei Irmas faltigem Bauch, ist das relativ schwer zu sagen, was da unter ihrer Zitze los ist.

Mir ist das zu lange und irgendwie möchte ich auch eine Zweitmeinung von einem Spezialisten. Diese Tierärztin gibt ein Mittel mit, dass die Hormone der Scheinträchtigkeit nach unten reguliert und somit die Schwellung stoppt.
Eine Woche später ist die Nachkontrolle. Der Gnubbel ist noch da und soll raus.

Welche OP ist richtig?

Nun stellt sich die Frage: nur die eine Zitze, oder jeweils eine Zitze davor und dahinter mitentfernen oder sogar gleich die ganze Leiste. Ärgerlich ist, wenn es gutartig ist und man eine unnötig große OP macht, oder es ist bösartig und man hat nur eine Zitze entfernt. Denn es ist relativ wahrscheinlich, dass ein bösartiger Tumor auch zu den benachbarten Zitzen streut.

Ich entscheide mich dafür 3 zu entfernen. Die ganze Milchleiste scheidet für mich aus, weil ich mir diese riesen Wunde nicht zutraue und die vorderen beiden Zitzen auch von ganz anderem Gewebe umgeben sind. Nur eine Zitze ist mir zu gefährlich, falls es doch bösartig ist.

Für die OP wird noch Blut abgenommen, um zu checken, ob die Organe fit sind.

Wie weiß man, ob der Tumor gut oder bösartig ist?

Leider erst, wenn man den Tumor entfernt und ihn ein Labor untersucht hat. Das ist das ungünstige an der ganzen Sache. Den Gnubbel an der Leiste hat die Ärztin punktiert und das Labor bestätigte den Verdacht auf ein Lipom. Bei einem Tumor in der Milchleiste könnte man das auch machen, aber es besteht die Gefahr, dass man ein falsch negatives Ergebnis bekommt.

Operation Mammatumor

Für CT und Operation werden 2-3 h veranschlagt und ich darf beim Einschlafen und Aufwachen dabei sein.
Nach einer Stunde werde ich angerufen: CT ist durch und es gibt keine Metastasen.

Nach der OP

Die Chirurgin hat ihr noch einen Verband auf die Wunde genäht, damit dieser Wundwasser und Blut auffängt. Nachdem Irmi aufgewacht ist, wird mir die Wundversorgung erklärt und Irma bekommt ein Body an. Und dann dürfen wir nach Hause.
Irma ist, so wie ich es erwartet habe, nicht gut drauf, weint und will nur in ihr Bett und sich verstecken. Am ersten Tag trage ich sie die 2 Stockwerke rauf und runter. Sie macht auch nur zögerlich ihre Geschäfte, denn die Wunde wird dann natürlich gestreckt was Schmerzen bereitet.

Die Tage danach

Sie hat etwas Appetit und bekommt Schonkost. Trotzdem hat sie in der zweiten Nacht Durchfall.
Sie bekommt ein 24h-Schmerzmittel und welche zusätzlich nach meinem Ermessen.
Sie ist eine brave Maus und geht nicht an die Wunde. Sie macht auch nicht freiwillig sitz oder kratzt sich mal. Ihr reicht der Body und sie braucht keine Halskrause.
Sie möchte aber gerne mit Körperkontakt schlafen, sonst fiept sie. Also lege ich die Matratzen auf den Boden und schiebe meine Hand unter sie.
Wundwasser tritt immer noch aus und es ist auch schwierig die Binden so in den Body zu kleben, dass diese was bringen. Meistens kleben sie nach 2h Schlaf auf dem Rücken fest oder sind rausgefallen. Ich klebe daher Kompressen in den Body. Das klappt ganz gut.
Weil sich die Wunde leider entzündet, muss sie noch Antibiotika bekommen. Das linke Bein und die Wunde sind am 3. Tag morgens sehr dick.

Schonkost und Zusätze

Schonkost bei Mammatumor-OP

Sie bekommt Teile ihrer Barfration (Fleisch und Innereien) gekocht und püriert mit Morosuppe. Mein Vitamix* hat damit keine Probleme. Auch sehniges Fleisch püriert er zu einem glatten Brei.
Als ich nach knapp 2 Wochen wieder versuche ganze Stücke gekochtes Fleisch zu geben, hat Irma anscheinend Schmerzen und hechelt einen 3/4-Tag. Also wird noch eine ganze Zeit lang gekocht und püriert.
Als Zusätze gibt es zeitversetzt zum Antibiotikum Probiotikum. Da ich koche gibt es einen B-Vitamin-Komplex. Zink gibt es, um Haut und Fell beim Wiederaufbau zu unterstützen.
L-Glutamin hilft beim Aufbau der Darmwände und wirkt entzündungshemmend. Diese Aminosäure hilft nach einer OP bei der Regeneration. Ich weiß von einer Gastritis von Irmi, dass sie bei Medikamentengabe gerne mal Ohrenschmalz bzw folgend eine Ohrentzündung bekommt. Daher gibt es noch Brennesseltee zum ausleiten. Spurenelemente, Fischöl, Seealge und Knochenmehl machen die Ration bedarfsdeckend.

Nachsorgetermine

Wir sind insgesamt 5x zur Nachsorge beim Tierarzt. Die Naht wird gecheckt und später die Fäden gezogen. Irma muss dafür noch einmal auf der Seite liegen und ist dabei extrem gestresst und hechelt als wären es 50° im Schatten. Wahrscheinlich finde ich deshalb 3 Wochen später noch Fädenreste in ihrer Narbe. Die wurden langsam vom Körper abgestoßen und ich konnte sie dann rausziehen.
Die Wunde wurde von mir 3 mal täglich mit einem Spray gereinigt und mit einer Manukahonig-Salbe bestrichen.

Laborergebnis

Es wurde noch ein weiterer Gnubbel gefunden aber beide sind nicht bösartig!

Fell & Ohren

Da sie ihr Fell nicht pflegen kann, nicht schwimmen darf und sich nicht wälzen kann, wird ihr Fell sehr speckig. Sie hat extremen Fellwechsel. Als ich ihr draußen einmal das lose Fell rausrubbele, ist meine Hand schwarz. Ich kann sie nicht baden, also wird sie mit einem Waschlappen gewaschen. Als sie den Body nicht mehr braucht und wieder frische Luft an sie ran kommt, wird alles wieder gut.
Das rechte Ohr hatte etwas Ohrenschmalz bekommen. Mit den Ohrfingerlingen darf ich ihr die Ohren säubern. Zum Glück gibt es keine Entzündung.

Nach 2 Wochen und 2 Tagen wird sie vom Tierarzt offiziell „entlassen“. Nach 3 Wochen kann sie wieder schwimmen und nach 4 mit ihrer besten Freundin wieder zocken. Direkt nachdem sie entlassen wurde, werde ich krank. Wer hätte gedacht, dass bei offenen Fenster mit nassen Haaren neben dem Hund auf dem Boden schlafen krank macht?

*Affiliatelinks/Werbelinks: Manche Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich überzeugt bin. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

FAQ

Wieviel kostet die OP inkl Nachsorgetermine?

Ich habe ca 3000€ bezahlt. Die OP-Versicherung hat davon 2700€ übernommen.

Können Mammatumore streuen?

Ja.

Wie fühlt sich ein Mammatumor beim Hund an?

Irmas war nicht sehr hart, aber uneben.

Wie verhält sich die Hündin bei einem Tumor?

Irma hat keine Auffäligkeiten gezeigt. Sie fand es aber doof, wenn man lange drauf rumgedrückt hat.

Ist ein Mammatumor immer bösartig?

Nein. Die Wahrscheinlichkeit wird mit 50% beschrieben.

Lies weiter!

Neuste

Artikel über gesunde Hundeernährung, BARF, Läufigkeit und Krankheiten Foto von Cookie the Pom auf Unsplash
Gastritis beim Hund behandeln

Moro'sche Karottensuppe bei Durchfall

Milchbildung bei Hündinnen

Husten beim Hund

Beliebteste

Fütterung bei Niereninsuffizienz

Wissenswertes zu jungen Hündinnen, Pubertät und Läufigkeit

B-Vitamin-Komplex für Hunde

Mammatumor beim Hund