streichel mich!

Moro'sche Möhrensuppe: ein Klassiker bei Durchfall

Karottensuppe für Hunde Foto von Maja Vujic auf Unsplash

Das Rezept

  • Normale Karotten, in der gewünschten Menge
  • die Enden abschneiden
  • in Stücke schneiden
  • lange (auf niedriger Stufe) kochen. Wie lange hängt von der dicke der Karotten bzw. von der Feinheit der Stücke ab. Je dicker, desto länger. Logisch. Mindestens 60 min, 90 min sind das Mittelmaß. Die Uhr wird ab dem ersten Kochen des Wassers gestartet.
  • gerne etwas Salz dazu, wenn der Hund Spritzpups hat
  • anschließend so klein mixen, wie es möglich ist. Ein Standmixer eignet sich sehr gut. Man kann das Kochwasser oder frisches wasser nehmen.

Warum funktioniert die Suppe so gut?

In der rohen Karotte sind Stoffe nicht erhalten, die sich aber nach langer Kochzeit bilden: Oligogalakturonsäuren. Diese binden die Durchfall auslösenden Bakterien, verhindern das Anheften an der Darmwand und helfen somit bei der Ausscheidung eben jener Bakterien.

Mehre Studien belegen diese Wirkung 1, 2.

Karottensuppe hat im Vergleich zum Antibiotika keine Nebenwirkungen und führt zu keiner Resistenzbildung!

Wieviel Suppe gebe ich dem Hund?

Das hängt von der Erkrankung deines Hundes ab. Hier ein paar Beispiele:

  • Der Hund ist gesund, wird mit einer selbst zusammengestellten Ration gefüttert, hat keine Allergien oder IBD, aber nun auf einmal Durchfall: Der pflanzliche Teil kann durch Morosuppe ersetzt werden. Der tierische Teil wird durch gekochtes Fleisch ersetzt.
  • Der Hund ist eigentlich gesund, aber der Durchfall ist nach einem Tag immer noch da: evtl fasten lassen und nur bzw einen deutlich erhöhten Anteil Morosuppe geben.
  • Der Hund hat öfter Durchfall und die Ursache ist noch nicht klar: Morosuppe an sich hat nicht viel Energie oder Nährstoffe. Wird zu oft Schonkost gegeben, gerät der Hund in einen Energie- und Nährstoffmangel. Hier kann man zb matschig gekochten Reis und Futterergänzungsmittel hinzu geben.

Extra Tipps zur Suppe

  • viel Wasser hinzugeben, wenn du ein vergesslicher Mensch bist
  • hat der Hund zusätzlich Sodbrennen / Gastritis kann man noch Ulmenrinde oder Eibischwurzel in die erkaltete Suppe rühren
  • Huminsäure wie Sobamin kann man auch noch einrühren. Diese macht den Kot fester, bindet evtl aufgenommene Schadstoffe (zb auch Medikamentenreste) und beruhigt die Darmschleimhaut.
  • Du kannst die Morosuppe problemlos einfrieren. Dann hat man die Morosuppe immer griffbereit, auch am Wochenende, wenn man kaum Zeit hat oder nicht zum Einkaufen kommt
  • mag dein Hund keine Karotten, kannst du Dinge unterrühren, die er gerne mag. Hier musst du nur darauf achten, dass er diese 100% gut verträgt, so dass nicht wieder Durchfall erzeugt wird. Zb gekochte Leber oder Fischöl, wenn Fett nicht das Problem ist (Pankreas).

Moro'sche Karottensuppe und Giardien

Vermutet man Giardien als Auslöser des Durchfalls, wird die Morosuppe nur symptomatisch helfen (wenn überhaupt). Es wird manchmal behauptet, dass Morosuppe hier ausreicht. Das stimmt leider nicht und verlängert den Heilungsprozess. Hier kann man entweder den naturheilkundlichen Weg über Kräuter (Oregano, Thymian, Wermut) oder über den Tierarzt (panacur) gehen.

Lies weiter!

Neuste

Artikel über gesunde Hundeernährung, BARF, Läufigkeit und Krankheiten Foto von Cookie the Pom auf Unsplash
Gastritis beim Hund behandeln

Moro'sche Karottensuppe bei Durchfall

Milchbildung bei Hündinnen

Husten beim Hund

Beliebteste

Fütterung bei Niereninsuffizienz

Wissenswertes zu jungen Hündinnen, Pubertät und Läufigkeit

B-Vitamin-Komplex für Hunde

Mammatumor beim Hund